Lizenzvergabe

Ein nach EMICODE® eingestuftes Produkt hat den folgenden Kriterien zu genügen, die vom Technischen Beirat in den „GEV-Einstufungskriterien“ festgelegt sind:

 

  • Lizenzprodukte sind grundsätzlich lösemittelfrei. Ausnahmen bilden Oberflächenbehandlungsmittel für Parkett, die aus technischen Gründen Filmbildehilfsmittel enthalten dürfen. Soweit Produkte in Deutschland einer Produktgruppe nach GISCODE zuzuordnen sind, ist diese anzugeben.

  • Für alle Lizenzprodukte wird ein Sicherheitsdatenblatt erstellt. Es wird empfohlen, die EMICODE®-Klassifizierung im Sicherheitsdatenblatt unter Punkt 15 aufzuführen, z.B. "EMICODE® EC 1 - sehr emissionsarm".

  • Stoffe, die nach EU-Richtlinien erwiesenermaßen krebserzeugend, erbgutverändernd oder fortpflanzungsgefährdend ("KMR-Stoffe" der Klassen 1A und 1B) sind, dürfen nicht eingesetzt werden. Emissionen aller krebsverdächtigen Stoffe dürfen nach 3 Tagen in der Summe einen Grenzwert von 10 µg/m3 und nach 28 Tagen jeweils einen Grenzwert von 1 µg/m3 nicht überschreiten.

  • Lizenzprodukte dürfen nach Gefahrstoffrecht weder als "giftig" (T) noch als "sehr giftig" (T+) gekennzeichnet sein. Zudem dürfen sie aus Arbeitsschutz- und Geruchsgründen weder Methylethylketoxim (MEKO) und Methylisobutylketoxim (MIBKO) enthalten sowie diese Stoffe abspalten.

  • Lizenzprodukte, die gefahrstoffrechtlich kennzeichnungspflichtig sind bzw. Warn- oder Sicherheitshinweise (z.B. R- oder S-Sätze) tragen und deshalb besondere Maßnahmen für den Arbeitsschutz erfordern (z.B. Reaktionsharze, zementhaltige Produkte), oder die reaktionsbedingt VOC abspalten und freisetzen (wie z.B. silanterminierte Reaktionsharze), sind neben der Emissionsklassenbezeichnung durch den Zusatz "R" (reguliert) zu ergänzen. SMP-Produkte dürfen nur dann eingestuft werden, wenn die Arbeitsplatzgrenzwerte für Methanol bzw. Ethanol eingehalten werden.

  • Erforderliche Prüfungen haben nach der definierten "GEV-Prüfmethode" zu erfolgen und sind durch ein Labor auszuführen, das die definierte "GEV-Prüfmethode" beherrscht und dessen Akkreditierung nach ISO 17025 die Prüfungen gemäß "GEV-Prüfmethode" umfasst. Die Dokumentation der Prüfergebnisse erfolgt durch den Hersteller selbst nach werksinternen Richtlinien.

  • Die Einstufung in EMICODE®-Klassen erfolgt entsprechend der Produktgruppe nach Erfüllung aller Anforderungen aus nachstehenden Tabellen. Zur Produktkennzeichnung ist die zutreffende EMICODE®-Klasse zu verwenden.

 

Voraussetzungen zur Lizenzerteilung als PDF-Dokument

GEV-Einstufungskriterien als PDF-Dokument


Lizenzierbare Produkte als PDF-Dokument

 

 

Aktuelles

 

BGH-Urteil: Unzulässige Prüfsiegel-Werbung
mehr

Grünes Bauen mit EMICODE

 

Orientierungshilfe für Archtitekten und Planer.
Kostenfrei für Sie zum Download oder Bestellung unter info@emicode.com.

Tipp vom Experten

 

Die Luft ist rein Gesundes Zuhause für Allergiker. Wir geben Antwort darauf, wie Sie alle Materialien im Haus bestmöglich "durchleuchten". mehr

Informationen

 

30 Fragen und Antworten Häufig gestellte Fragen und Antworten zum EMICODE® finden Sie in unserem Informationsblatt. mehr

Broschüre

 

Schauen Sie unter Ihren Fußboden In unserer neu aufgelegten Broschüre finden Sie alle wichtigen Informationen rund um den EMICODE®. mehr